Der alte Kern

der Schulhunde hat sich am Sonntag mal wieder zu einem kleinen Spaziergang getroffen. Da es mittlerweile immer mehr Schulhunde in Hamburg gibt und deren Besitzer mehr und mehr Interesse an unserem Arbeitskreis signalisieren, ist es schwierig geworden, mit allen spazieren zu gehen. Daher haben wir uns Sonntag noch mal in der Anfangsrunde getroffen und überlegt, wie wir zukünftig verfahren können, damit alle zu ihrem Recht kommen. Daher wird es demnächst verschiedene Gruppen geben, die sich mit den Hunden treffen und sich bei einem Spaziergang austauschen können. Außerdem wird es ein großes Theorie- Treffen geben, zu dem auch ein Referent eingeladen werden soll, damit der Einsatz des Schulhundes durchdacht durchgeführt wird. Es freut uns immer wieder, wenn wir von Kollegen hören, die sich im Vorfeld Gedanken machen, wie sie ihren Hund einsetzen und diesen nicht einfach mit in die Schule nehmen, weil sie es einfach nur wollen oder niemanden zum Aufpassen haben.

Emma hat den Spaziergang sichtlich genossen. Sie war anschließend total platt 🙂 .

Dieser Beitrag wurde unter Emmas Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar